Die 10 Stufen der Heldenreise

Stufe 1: Die gewohnte Welt

Hier fangen wir alle an, in der gewöhnlichen Welt, wo zu Beginn der Held nur eine kleinere Version von sich selbst ist, genau wie wir alle. Die meisten von uns treten in dieser Phase, wie alle anderen auch, in die Falle der gesellschaftlichen Doktrin und folgen dem Status quo. Wir tun, was unsere Familie, Freunde und die Gesellschaft uns sagt, was uns aber dazu führt, ein Leben zu führen, das nicht unser eigenes ist. ... doch tief im Inneren wissen wir, dass es mehr im Leben gibt, dass ein aufregendes Abenteuer auf uns wartet.

 

Stufe 2: Der Aufruf zum Abenteuer

Der Aufruf zum Abenteuer bedeutet, dass das Schicksal den Helden aufgerufen hat. Wir alle werden, während wir durch unser Leben gehen, einen Aufruf zum Abenteuer erhalten, zu Möglichkeiten, sich auf eine neue Reise zu begeben, die alles verändern wird, was wir bisher über uns selbst und die Realität glaubten. Typischerweise geht es dabei darum, tief in unsere Ängste oder das Unbekannte einzutauchen. Wir stehen vor der Herausforderung, alles, was wir glauben zu wissen, loszulassen. Es liegt an uns, ob wir diesen Aufruf annehmen oder nicht. Leider kommen die meisten Menschen nicht über diese Phase hinaus. Sie leben ein Leben nach anderen, folgen nie wirklich ihren Träumen, weil sie lieber auf Nummer sicher gehen und in der Illusion der Sicherheit bleiben wollen. Dies führt oft dazu, dass sie sich unerfüllt und stagnierend fühlen. Sie haben den Ruf zum Abenteuer nie angenommen.

 

Stufe 3: Die Begegnung mit dem Mentor

Der Held begegnet einem Mentor, der Impulse setzt, Fragen stellt oder einfach das Wesentliche sichtbar macht. In unserem Fall, den Helden zusätzlich  Weisheit leben, Sichtweisen erkennen, Entscheidungen treffen und Spannung aushalten lehrt, dadurch wachsen beim Helden Zutrauen, Mut und die Fähigkeit der Ordnung. Ausgestattet mit seinen neuen „Waffen“ ist der Held bereit für die weitere Reise.

 

Stufe 4: Das Überschreiten der ersten Schwelle

Dies geschieht, wenn der Held von der gewöhnlichen Welt in die „neue“ Welt übertritt. Es ist diese eine Metapher dafür, ins Unbekannte, ins Unbewusste zu gehen. Hier beginnt das Abenteuer der Selbstfindung. Das ist auch der Punkt, an dem es kein Zurück mehr gibt. Nachdem der Held die erste Schwelle überschritten hat, wird das Leben nicht mehr dasselbe sein. 

 

Stufe 5: Bewährungsproben, Verbündete, Gegner

Der Held lernt die Regeln der neuen Welt kennen. Herausforderungen, Schranken, Konflikte tauchen auf. Du lernst neue Freunde kennen, machst neue Erfahrungen, stehst aber auch gleichzeitig vor neuen Herausforderungen. 

 

Stufe 6: Sich der innersten Höhle nähern

Die innerste Höhle kann in der Geschichte des Helden viele Dinge darstellen. Zum Beispiel ein Ort, an dem eine schreckliche Gefahr lauert, oder ein innerer Konflikt, mit dem der Held bisher noch nicht konfrontiert worden ist. In vielen Mythen muss der Held in die Hölle hinabsteigen, um einen geliebten Menschen zu finden, oder in eine Höhle, um einen Drachen zu bekämpfen und den Schatz zu erlangen. Der Drache in der Mythologie repräsentiert alles, was man fürchtet und was den wertvollsten Schatz bewacht. Dies ist eine Metapher für das Leben. Es geht darum, auf die andere Seite zu gelangen, an jenen Ort, vor dem man sich am meisten fürchtet. Und das ist keineswegs einfach, aber dort wartet die grösste Belohnung und ist das grösste Wachstum möglich. 

 

Stufe 7: Die Feuerprobe

Dies ist in der Regel die grösste Herausforderung, der sich ein Held stellt, nur durch eine Art Tod kann der Held wiedergeboren werden, indem er eine metaphorische Auferstehung erlebt, die ihm dann irgendwie die innere Macht verleiht, die notwendig ist, damit sein Schicksal sich erfüllen kann. Das ist der Höhepunkt der Geschichte des Helden. 

 

Stufe 8: Die Belohnung

Nach dem Triumph bei der Feuerprobe in der innersten Höhle erhält der Held eine Belohnung. Es kann ein physisches Objekt, Wissen oder sogar Liebe sein, aber das wahre, alles heilende Elixier sind die Errungenschaften der inneren Veränderung.

Im Alltag kann die Belohnung sein, dass ein Konflikt mit einem Familienmitglied gelöst ist, oder die Versöhnung mit einem Schattenaspekt in der Seele, oder sogar die Heilung von einem Trauma. Dies führt dann zu einem viel besseren Verständnis von sich selbst, und es erlaubt dem Helden, ein viel glücklicheres und erfüllteres Leben zu führen.

 

Stufe 9: Die Erneuerung / die Auferstehung

Während der Auferstehung werden Tod und Dunkelheit noch einmal durchlebt, bevor das Gute erobert wird. In der Regel ist hier die Gefahr auf dem höchsten Punkt der gesamten Geschichte und besteht eine Bedrohung nicht nur für den Helden, sondern für die ganze Welt. Die Einsätze sind am höchsten. Der Held nutzt alle Lektionen der Reise und verwandelt sich in ein neues Wesen mit neuen Einsichten. Auf dem Lebensweg könnte das zum Beispiel ein Ego-Tod sein, der eine erleuchtende Erfahrung auslöst, oder es könnte der Durchgang durch die dunkelsten Tiefen unserer Psyche sein, der Höhepunkt einer Depression, das Erreichen der Basis des Brunnen. Es kann dann Weisheit extrahiert werden, und es wird alles mit jenem inneren Feuer transzendiert, das uns furchtlos macht und uns in unserer Selbstentwicklung vorwärts bringt. Dies ist ein entscheidender Punkt auf der Reise des Helden, wo er oder sie merkt, dass er oder sie die ganze Zeit die Macht in sich besessen hatte.

 

Stufe 10: Die Rückkehr mit dem Elexier

Sobald die Transformation abgeschlossen ist, kehrt der Held mit dem Elixier, einem Schatz oder einem neuen Verständnis in die gewöhnliche Welt zurück. Die Rückkehr mit dem Elixier bedeutet, dass der Held nun Veränderungen in seinem täglichen Leben umsetzen und die Lektionen des Abenteuers nutzen kann, Im Leben kann das Elixier eine Metapher sein für Wachstum, Liebe, Weisheit, Freiheit oder Wissen.

 


 

Die Reise des Helden ist kein linearer Weg, den man einmal durchläuft und dann für immer beendet hat. Es ist eine zyklische Reise der persönlichen Wandlung, auf der man ständig mit neuen Abenteuern, Mentoren, Herausforderungen und Widerständen konfrontiert wird.

 

Und alles beginnt damit, diesen Ruf zum Abenteuer anzunehmen, sich seinen Ängsten zu stellen, seinen Weg zur Selbstentdeckung zu gehen und seine Wahrheit zu leben.

 

 

Worauf wartest du noch? Das Abenteuer erwartet dich!